Blütenmeer und Baumaschinen

von links nach rechts: Jan-Dieter Bruns, Eske Nannen - Aufsichtsratvorsitzende der Kunsthalle Emden, Michael Heidemann - Vorsitzender der Geschäftsführung Zeppelin Baumaschinen, Dr. Arno Schilling - Bürgermeister der Gemeinde Bad Zwischenahn

Mit einer neuen Form des Cross-Sellings präsentierten sich Bruns-Pflanzen und Zeppelin den Firmen des Garten- und Landschaftsbaus

Zu einem gemeinsamen von Zeppelin und Bruns-Pflanzen veranstalteten Wochenende besuchten über 300 Fachbesucher aus dem Garten- und Landschaftsbau die Baumschule Bruns in Bad Zwischenahn.

Mit einer neuen Art von "Cross-Selling" wurden Cat-Baumaschinen in Verbindung mit Bäumen und Gehölzen in den Quartieren der Baumschule in Bad Zwischenahn präsentiert.

Die Veranstaltung begann mit einem zünftigen Ammerländer Abend im Ahrenshof, einem der ältesten Höfe des Ammerlandes und führte am Samstag die zahlreichen Besucher auf den großzügigen Verladehof der Baumschule Bruns, wo verschiedene Cat-Kompaktgeräte in Aktion zu sehen waren.

Nach dieser beeindruckenden Demonstration der führte eine Rundfahrt die Besucher durch die vielfältigen Quartiere der Baumschule Bruns und endete mit dem Besuch der Containerpflanzenproduktion für die Sommerpflanzen-Belieferung und der Besichtigung des 25 ha großen Rhododendronparks in Gristede.

Der besondere Höhepunkt war der Gala-Abend in der beeindruckend dekorierten Reithalle des Gestüts Brune.

Der ehemalige Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, hielt eine eindrucksvolle Rede über Deutschland vor der Wahl und die Aufsichtsratsvorsitzende der Kunsthalle Emden, Eske Nanne, taufte in diesem festlichen Rahmen eine Rhododendronneuheit auf den Namen 'Zeppelin Stadt Friedrichshafen'.

Musikalisch begleitet wurde der Abend von den 'CubaBoarischen', einer bekannten Rosenheimer Formation, die auf einzigartige Art und Weise kubanische Salsa-Rhythmen mit traditionellen bayerischen Klängen verbindet.

Den Ausklang machte am nächsten Tag der Besuch des Parks der Gärten in Bad Zwischenahn, der ehemaligen Landesgartenschau, wo die zahlreichen Gäste vom Geschäftsführer Christian Wandscher begrüßt wurden.

Im Anschluss trafen sich die Gäste zur Verabschiedung noch einmal im Pavillon im blühenden Rhododendronpark Gristede.