Ilex x meserveae 'Heckenfee' - Fruchtdeko zum Weihnachtsfest

Ilex x meserveae 'Heckenfee' - Beeren

Bruns Pflanze des Monats Dezember

Heckenfee ist eine Hybride aus Ilex aquifolium 'Pyramidalis' x Ilex x meserveae 'Blue Prince'. 'Pyramidalis' ist eine sehr gute Selektion aus Ilex aquifolium. 'Blue Prince' ist eine Hybride aus Ilex aquifolium x Ilex rugosa, eine Form aus Nord Japan. Alle Ilex Arten sind zweihäusig.

In Nordamerika spielen die immergrünen Ilex-Zweige mit vielen roten Beeren zum Weihnachtsfest eine große Rolle.

Kathleen Meserve aus St. James Long Island kreuzte Ilex aquifolium mit Ilex rugosa und erhielt so die 'Blauen'. Sie haben eine dunkel-blaugrüne Belaubung und bei den weiblichen Sorten einen reichen Fruchtansatz. 'Blue Prince' ist eine von ihr gezüchtete Sorte. Die neuen Sorten sind extrem frosthart.

'Heckenfee' hat eine aufrechte Wuchsform und ist daher sehr gut als Heckenpflanze, aber auch als Einzelpflanze geeignet. Der Wuchs ist kompakt aufrecht und langsam. Höhe bis 3 m - Breite bis 1,5 m.

Ilex 'Heckenfee' ist immergrün. Die elliptisch geformten Blätter sind leicht gewellt, ca. 5 cm lang und 3 cm breit und tragen bis zu 20 kräftige, nach vorne gerichtete Randdornen. Die Blattoberseite ist glänzend dunkelgrün, unterseits ist sie matt hellgrün gefärbt.

Zur Blütezeit im Mai - Juni ist die Pflanze übersäht mit vielen kleinen weißen, sternförmigen Blüten.

Die sehr auffälligen großen Früchte färben sich schon früh im Herbst in ein sattes leuchtendes Rot. Die Beeren sind lange haftend und schwach giftig.

'Heckenfee' wächst auf frischen bis mäßig feuchten sauren Böden sowohl in sonniger als auch in schattiger Lage. Die Wurzeln sind fleischig und durchdringen den Boden bis in tiefere Schichten.

Ilex x  meserveae 'Heckenfee' ist gut schnittverträglich und ökologisch wertvoll als Pollenspender für Insekten im Frühsommer. Die Beeren dienen der Vogelwelt als Nahrung im Winter.

Die englische Übersetzung für Ilex ist 'Holly'. Die bekannte Filmstadt Hollywood ist daher in einem Ilex Wald entstanden.