Prunus yedoensis – die Tokyo-Kirsche

Prunus yedoensis als Solitär-Strauch 3-4m breit und 5-6m hoch

Prunus yedoensis als Solitärbaum

Prunus yedoensis als Schirmform 2-3m breit und 3,5-4m hoch

Prunus yedoensis Blüte

Prunus yedoensis Herbstfärbung

Blütenwunder aus Japan - Pflanze des Monats März 2020

Prunus x yedoensis wurde als natürliche Hybride 1868 in Japan bekannt und wurde dann in großer Anzahl angepflanzt, sodass sie zu einer der beliebtesten und am weitesten verbreiteten kultivierten, blühenden Kirsche in gemäßigten Klimazonen wurde.

Der natürliche Habitus der Tokyo-Kirsche entspricht einem kleinen Baum oder Großstrauch. Die Krone ist zunächst trichterförmig. Die Äste werden im Alter breit und locker ausladend wobei die Zweige und Triebe feingliedrig, leicht überhängend sind.

Besonders auffallend sind die knospig rosa, später strahlend weißen Blüten, die 3 bis 4 cm breit sind und bis zu 5 bis 6 Blütentrauben bilden. Die Blütezeit ist oft schon Ende März und die Hauptblüte im April. Ansehnlich ist auch die gelb bis gelborangerötliche Herbstfärbung

Prunus yedoensis toleriert alle kultivierten Gartenböden, bevorzugt frische bis feuchte, nahrhafte, sandig-lehmige Substrate, die neutral bis stark alkalisch sind. Mit Winterhärtezone 6a ist die Pflanze ausreichend frosthart in unseren Breitengraden.

Verwendet wird die Pflanze gerne sowohl als Solitär oder Ziergehölz in Parkanlagen als auch für Bienenweiden. Bei der Baumschule Bruns wird die Pflanze als Solitärstrauch, Schirmform und auch als Alleebaum gezogen.

Alle weiteren Informationen hier.