Quercus x turneri 'Pseudoturneri'

Quercus x turneri 'Pseudoturneri', Solitärgehölz, Breite: 150-200cm, Höhe: 400cm

Quercus x turneri 'Pseudoturneri', Blattdetail

Quercus x turneri 'Pseudoturneri', Solitärgehölz, Breite: 200-300cm, Höhe: 600-700cm

Die Immergrüne Eiche - Pflanze des Monats Dezember 2019

Quercus x turneri 'Pseudoturneri', die Immergrüne oder Wintergrüne Eiche gehört zu der Familie Fagaceae.

Die Immergrüne Eiche ist um 1780 in der Gärtnerei S. Turner Nursery in Essex, England gezüchtet worden. Es ist eine Kreuzung aus Quercus ilex, eine immergrüne Eichenart aus dem Mittelmeerraum und Quercus robur.

Quercus x turneri 'Pseudoturneri' bildet hohe Sträucher oder kleine Bäume mit breitovaler buschiger aufstrebender Krone. Insgesamt wächst diese Eichensorte langsam. Im Alter erreicht sie eine Höhe von etwa 12m bei einer Breite von etwa 6 - 7m.

Quercus x turneri 'Pseudoturneri' ist immergrün oder wintergrün, WHZ 7b. Wintergrün bedeutet, dass in normalen Wintern die Blätter bis zum Frühjahrsaustrieb am Baum bleiben. In sehr kalten Wintern können aber auch alle Blätter abgeworfen werden, ohne dass der Baum Schaden nimmt. Im Frühling treiben dann wieder neue Blätter aus.

Die Blätter sind 6-12cm lang, oberseits glänzend dunkelgrün. Die Blattunterseite ist mattgrün bis hell graugrün gefärbt, sie sind wechselständig angeordnet verkehrt eiförmig bis elliptisch und am Rand gebuchtet bis gezähnt. Blüten und Früchte werden nur wenig gebildet.

Diese Eiche wurzelt tief auf durchlässigen nahrhaften trockene bis feuchte Böden mit verschiedenen Säuregraden. Der Standort kann sonnig bis halbschattig sein, sollte aber gegen austrocknende Winde und Wintersonne geschützt sein.

Besonders für Parkanlagen, Innenhöfe und immergrüne Gatenanlagen ist Quercus x turneri 'Pseudoturneri' besonders gut geeignet.

Die Baumschule Bruns hat für viele Pflanzsituationen Pflanzen in Größen vom Kleinstrauch, Hochstamm oder Solitärbaum im Angebot. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.