Rhododendrontaufe "Fürstin Cecilie"

Am Donnerstag, den 18. Mai 2017, wurde auf Schloss Dyck die Rhododendronneuheit "Fürstin Cecilie" getauft.

In dem schönen Ambiente von Schloss Dyck taufte Simeon Graf Wolff Metternich, der Enkel von Fürstin Cecilie, die im Jahr 1989 entstandene Neuzüchtung der Baumschule Bruns.  

Es handelt sich hier um eine Kreuzung aus einer Insigne-Hybride und einer englischen Züchtung.

Die neue Rhododendronsorte blüht zartlila-rosa mit einer gelb-olivfarbenen Zeichnung.  

Sie hat sehr gesundes Laub, gute Winterhärte und eine gewisse pH-Toleranz durch die Mutterlinie Insigne.  

Der Vorstand von Schloss Dyck, Jens Spanjer, sowie der Leiter 'Park und Gärten', Berthold Holzhöfer und Simeon Graf Wolff Metternich zeigten sich begeistert von der gelungenen Neuheit.

 

(1. Foto (v.l.n.r.): Harald Zillikens (Bürgermeister der Gemeinde Jüchen), Graf Metternich (Enkel von Fürstin Cecilie), Jan-Dieter Bruns (Geschäftsführer Baumschule Bruns), Jens Spanjer (Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Schloss Dyck)