Rhododendrontaufe 'Konrad Adenauer'

von links: Patrick Adenauer, Alexandra Adenauer, Jens Nacke (MdL CDU), Maria Bruns und Jan-Dieter Bruns

Patrick und Alexandra Adenauer

Am Dienstag, dem 01. Juni 2021, wurde eine ganz besondere Rhododendron-Neuzüchtung der Baumschule Bruns aus Bad Zwischenahn im neu vom Planungsbüro Garten und Freiraum, Dipl.-Ing. Brigitte Röde, gestalteten und von der Garten- und Landschaftsbaufirma Jansen und Arens GmbH & Co.KG ausgeführten Garten von Alexandra und Patrick Adenauer auf den Namen des Großvaters 'Konrad Adenauer' bei herrlichem Sonnenschein in einem wunderschönen Ambiente getauft.

Jan-Dieter Bruns und Patrick Adenauer lernten sich vor zwei Jahren bei der Auswahl der

Pflanzen für ihren neu gestalteten Garten kennen. Beim Besuch des Rhododendronparks  der Baumschule Bruns entstand spontan die Idee, eine besonders schöne, rotblühende Rhododendron-Neuzüchtung auf den Namen des Großvaters 'Konrad Adenauer' zu taufen.

Die Neuheit entstand 1989 im Rhododendronpark Gristede und ist eine Kreuzung aus Rhododendron 'Nova Zembla', die sich durch eine gute Winterhärte und gesundes, dunkelgrünes Laub auszeichnet und der Vatersorte 'Dopey', einer yakushimanum Hybride aus England, mit leuchtend roten Blüten.

Die Rhododendron-Neuheit 'Konrad Adenauer' hat von 'Nova Zembla' die Robustheit und von 'Dobey' den rundlich geschlossenen Wuchs und die intensiv rote Blütenfarbe geerbt.

Die Belaubung ist kräftig grün, stark strukturiert und zeichnet sich durch eine gute Winterhärte und – was in der heutigen Zeit immer wichtiger ist – mit einer guten Sonnentoleranz aus.

Alexandra und Patrick Adenauer zeigten sich von der Rhododendron-Neuheit 'Konrad Adenauer' sehr angetan.

Begeistert war ebenfalls der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU im Niedersächsischen Landtag, Jens Nacke, der in seiner Ansprache die Bedeutung der Baumschulwirtschaft im Ammerland, aber natürlich auch die besondere Liebe von Konrad Adenauer zur Rose und in diesem Fall natürlich auch zur Alpenrose zum Ausdruck brachte.