Neuigkeiten aus der Bruns Pflanzenwelt

08. Juli 2014

Erfolgreich ausgebildet

Caroline Reiher, Justin Ahlers und Melanie Pjetzko haben in diesen Tagen ihre Ausbildung zum Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel erfolgreich abgeschlossen. [mehr]

Nun geht es für die drei zum Studium, in die große weite Welt und in den Berufsalltag.

Zum 1. August 2014 werden zwei neue Lehrlinge ihre Ausbildung beginnen.

Kategorie: Unternehmen, Gartencenter, Gala-Bau
02. Juli 2014

Ein Blick über den Tellerrand – Azubis und Ausbilder auf Exkursion

Papenburg, 01.07.2014: Schon beinahe traditionell gehe unsere Azubis mit ihren Ausbildern in den Sommermonaten auf Exkursion, um bei einem Blick über den Tellerrand neue Eindrücke zu sammeln.[mehr]

Ziel in diesem Jahr war Papenburg, wo wir uns als erstes die Landesgartenschau „bunt und bliede“ ansahen. Geführt vom Technischen Leiter Frank Leißner konnten wir nicht nur die verschiedenen Pflanzungen betrachten, sondern erfuhren auch viele Details über die planerischen Vorgaben und die täglichen Abläufe während einer Gartenschau.

Anschließend besichtigten wir die Gerhard Schulz Gartenbau KG, ein Unternehmen, das sich ganz auf die Produktion von Topfkräutern spezialisiert hat. Geführt von Betriebsleiter Alexander Schulz sahen wir Vermehrung, Produktion und Verladung, sowohl unter Glas als auch im Freiland. Beeindruckend für uns waren vor allem die großen, einheitlichen Bestände und die weitgehende Mechanisierung und Automatisierung vieler anfallender Arbeiten.

Mit einer Stippvisite auf Schloss Clemenswerth in Sögel und einem Spaziergang durch die Park- und Gartenanlage ließen wir den diesjährigen Ausflug ausklingen.

Kategorie: Gartencenter, Gala-Bau, Unternehmen
01. Juli 2014

BRUNS Pflanze des Monats – Juli 2014

Hibiscus syriacus - Vielfältige Blütenpracht bis zum Herbst [mehr]

Wie die Blütenform schon vermuten lässt, gehört der Hibiskus zu den Malvengewächsen. Er öffnet seine Blüten bereits ab Ende Juni bis in den September hinein. Die Einzelblüte ist mit 8 bis 14 cm Durchmesser groß und auffällig. Neben den typischen schalenförmigen Blüten (ꞌOiseau Bleuꞌ, ꞌHamaboꞌ) gibt es auch einige halbgefüllte und gefüllte Sorten (ꞌArdensꞌ, ꞌDuc de Brabantꞌ). Die Farbpalette reicht von Reinweiß über Zartrosa, Rosarot und Purpurrot bis zu Blauviolett. Besonders ausdrucksvoll sind die einfachen Blüten mit einem scharf abgegrenzten Mittelfleck, wie die Sorte ꞌRed Heartꞌ mit weißer Grundfarbe und dunkelrotem „Auge“.

Der Eibisch ist sommergrün, relativ langsam wüchsig und zeigt eine verzweigte, straff aufrechte Wuchsform. Er erreicht eine Höhe von bis zu 2 m und eine Breite von 1 bis 1,5 m. Alte Exemplare sind manchmal genauso breit wie hoch. Neben der klassischen Strauchform wird Hibiskus auch als veredelte Stammform angeboten. Hier hat man die prächtigen Blüten dann gleich in Augenhöhe.

Da Hibiskus besonders in seiner Jugend etwas frostempfindlich ist, bevorzugt er warme, sonnige und windgeschützte Lagen. Sollte er in strengen Wintern dennoch zurückfrieren, lässt sich der Schaden durch einen Rückschnitt im Frühling beheben. Normalerwiese regenerieren sich die Pflanzen schnell. Da sie zudem am diesjährigen Holz blühen, geht ein Rückschnitt nicht auf Kosten der Blütenpracht. Am besten gedeiht der Eibisch in einem nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Auf zu armen Boden muss mit schlechtem Blütenansatz gerechnet werden, genauso wie bei längerer Trockenheit mit Knospenabwurf.

Im Garten lässt sich der Eibisch vielseitig verwenden. Er wirkt in Einzelstellung oder in kleinen Gruppen und lässt sich gut mit sommerblühenden Stauden und einjährigen Sommerblumen kombinieren. Im Pflanzkübel wird er auf der Terrasse, dem Balkon oder im Eingangsbereich zum dekorativen und lange blühenden Hingucker.

Kategorie: Unternehmen, Gartencenter, Gala-Bau
19. Juni 2014

Mitarbeiterehrung im Hause Bruns

Am 19.06.2014 fand in den Büroräumen der Baumschule Bruns die halbjährliche Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt.[mehr]

Jan-Dieter Bruns bedankte sich bei Gerd Eiting und Klaus Fischer  für eine 40jährige Betriebszugehörigkeit.

Im Rahmen dieser Feierstunde wurden zudem Heiko Arntjen, Heiko Bohlje, Heiko Kruse, Hergen Eilers, Jan-Günther Lüttmann, Wilfried Tirre, Ralf Timann, und Friedrich Henkensiefken für ihr 25jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Weiterhin wurden geehrt für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit: Frank Weßel und Stefan Oltmanns.

Kategorie: Unternehmen, Gala-Bau, Gartencenter
03. Juni 2014

Bruns digitalisiert Pflanzeninformationen

Der erste Schritt ist getan: Seit dem 22. Mai 2014 finden sich auf der Bruns Homepage nicht nur Infos zum Unternehmen, sondern auch das für das Medium Internet aufbereitete Pflanzeninformationssystem.[mehr]

Die Katalogdaten, die bereits in Schulen und Universitäten als Lehrunterstützung genutzt werden, sind nun auch online verfügbar. Umgesetzt wurde das Projekt durch die BTC AG Oldenburg. Weitere Pflanzen werden nach und nach ergänzt und aktualisiert.

Im letzten Jahr wurden die BRUNS Katalogdaten digitalisiert und für die Online-Nutzung in einem solchen System aufbereitet. Dieser Schritt ist noch nicht abgeschlossen, aber der Grundstein ist gelegt und der Rahmen für eine Nutzung der Pflanzeninformationen und Bilder geschaffen.

Das ist ein guter Start und wir sehen das Pflanzeninformationssystem als wachsendes System. Die Lücken im Datenbestand werden nach und nach geschlossen.

Ziel ist es, dass Pflanzeninformationen leichter zugänglich und zusätzlich durch eine intelligente Suche besser auffindbar sind. Dank dem Kategoriesystem, das Bruns in Zusammenarbeit mit dem Softwarehaus DATAflor in vielen Jahren entwickelt hat, ist es nun möglich, Pflanzen anhand ihrer Blütenfarbe, der Blattfarbe, ihrem Heimatgebiet oder der Verwendung zu finden.

Auch hier sind weitere Kategorien geplant. Ziel ist es, dass Kunden und Wiederverkäufer einen einfacheren Zugang zum Know-How der Firma Bruns bekommen und sich Bilder anschauen können, wie die Pflanze zu den verschiedenen Jahreszeiten oder im ausgewachsenen Stadium aussieht. Pflanzen können vorausgewählt werden und es besteht die Möglichkeit, sich über den besten Standort für die gewünschte Pflanze zu informieren.

Als Ergänzung zum internetgestützten Browserinformationssystem befindet sich derzeit eine App in der Entwicklung, mit der es auch ohne Internetzugang möglich ist, die Pflanzeninformationen zu durchsuchen. Das hat zum einen den Vorteil, dass Landschaftsarchitekten und -einkäufer direkt bei der Pflanze vor Ort oder auf der Baustelle Zugang zu den Pflanzendaten haben ohne ihr Internetvolumen aufzubrauchen. Zum anderen hilft es, die verschiedenen Medienkanäle auch wirklich gut abzudecken.

Das Pflanzeninformationssystem findet man unter: www.bruns.de/pflanzeninformationssystem

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns über Anregungen und Wünsche zum Thema Informationssystem.

Kategorie: Unternehmen, Gartencenter, Gala-Bau
02. Juni 2014

BRUNS Pflanze des Monats – Juni 2014

Sommerliche Rosen-Vielfalt - Traumhafte Blütenfülle und betörender Duft von Juni bis zum Herbst [mehr]

Rosen werden seit etwa 150 Jahren intensiv züchterisch bearbeitet. Im Laufe der Jahrzehnte ist eine große Vielfalt an Sorten entstanden. Insgesamt existieren über 30.000 Rosensorten.

Zur besseren Übersicht werden die Rosen in sogenannte Rosenklassen wie beispielsweise Edelrosen, Beetrosen, Strauchrosen und Kletterrosen eingeteilt.

Wichtig ist auch die Unterscheidung von einmal- und öfterblühenden Sorten. Während die Wildrosen und viele Historische Rosen nur einmal im Frühsommer über einen Zeitraum von 3-4 Wochen blühen, sind die meisten modernen Sorten remontierend. Ihre Blüte beginnt Ende Mai/Anfang Juni. Bis zum Frost bringen sie unermüdlich weitere Knospen und Blüten hervor – vorausgesetzt die Wachstumsbedingungen stimmen.

Alle Rosen lieben sonnige Standorte und einen fruchtbaren, tiefgründigen Boden. Die Düngung sollte 2 x jährlich (im März und Juni) erfolgen – am besten mit einem organischen oder organisch-mineralischen Volldünger. Regelmäßige Schnittmaßnahmen im Frühjahr vor dem Austrieb sorgen für gut aufgebaute Pflanzen mit reichem Blütenbesatz.

Übrigens fühlen sich Rosen nicht nur im Beet zu Hause. Viele Sorten gedeihen auch problemlos in großen Pflanzgefäßen. Da Rosen Tiefwurzler sind, ist die Topfhöhe entscheidend (mindestens 30, besser 40 cm).

Kategorie: Unternehmen, Gala-Bau, Gartencenter
27. Mai 2014

Bruns Symposium 2014

Parallel zur RHODO 2014 veranstaltete die Baumschule Bruns in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rhododendron-Gesellschaft Bremen und dem BDLA, Landesgruppe Niedersachsen + Bremen, am Freitag, den 23. Mai 2014 ein ganztägiges Symposium zum Thema "Rhododendron und ihre Begleitpflanzen".[mehr]

Dr. Hartwig Schepker, Bremen und Kenneth Cox, Glendoick Gardens Ltd., Perth, führten die interessierten Zuhörer in die Naturstandorte der Rhododendren und zeigten mit eindrucksvollen Bildern deren Verwendung auf 5 Kontinenten.

Der bekannte Landschaftsarchitekt Klaus Klein, Weber Klein Maas Landschaftsarchitekten, Düsseldorf, stellte in seinem Vortrag die Verwendung von Rhododendren in verschiedenen Projekten in Deutschland sehr eindrucksvoll vor.

Am Nachmittag nahmen Peter Wirtz, Wirtz International, Belgien und Christopher Bradley-Hole, London, die begeisterten Zuhörer mit durch ihre Projekte in Europa und den USA.

Den Abschluss der Referate bildeten Klaus Groß, Bürgermeister der Stadt Westerstede mit seinem begeisternden Vortrag und dem Konzept der Entente Florale und Niels Blatt, Landschaftsarchitekt, Horeis + Blatt, Bremen, stellte das von seinem Büro geplante Konzept der RHODO in Westerstede vor.

Am Abend trafen sich die 170 Teilnehmer im Parkpavillon zu einem Get-Together. Die Hydranten-Kapelle Bad Zwischenahn des Kreisfeuerwehrbandes Ammerland führte mit einem Blaskonzert in den interessanten Abend mit vielen interessanten Gesprächen und Begegnungen.

Am Samstag besuchten alle Teilnehmer die RHODO in Westerstede und wurden vom Bürgermeister Klaus Groß und dem Landschaftsarchitekten Niels Blatt bei strahlendem Sonnenschein über die Ausstellung geführt.

Kategorie: Unternehmen, Gala-Bau
26. Mai 2014

Rhododendron-Neuheit "Stadt Ankara"

Seit mehreren Jahren unterhält die Baumschule Bruns einen regen Kontakt mit der Türkei. So war es für Jan-Dieter Bruns eine besondere Freude, eine Rhododendron-Neuheit der Baumschule Bruns nach der Stadt Ankara zu benennen. [mehr]

Da es im muslimischen Glauben keine Taufe gibt, fand die Namensgebung am Freitag, dem 23. Mai 2014 im Rahmen des von der Baumschule Bruns organisierten Symposiums "Rhododendron und ihre Begleitpflanzen" mit über 170 Teilnehmern aus ganz Europa im Rhododendronpark Gristede statt.

Klaus Groß, Bürgermeister der Stadt Westerstede, begrüßte die anwesenden Gäste und betonte das gute Verhältnis der Stadt Westerstede zur Türkei, was auch durch eine rotarische Freundschaft zwischen dem Rotary-Club Westerstede und dem Rotary-Club Manavgat-Side/Türkei, der am dritten Mai-Wochenende in Westerstede zu Gast war, ausgedrückt wird.

Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft und der langjährige Vorsitzende der Deutsch-Türkischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, betonte in seiner Ansprache das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei und wies auf die Bedeutung der Rhododendronzucht im Oldenburger Land hin, die vor 200 Jahren vom Herzog Peter Friedrich Ludwig ins Ammerland eingeführt wurden.

Die Rhododendron-Neuheit "Stadt Ankara" entstand 2005 aus einer Kreuzung mit einer englischen und einer amerikanischen Gartenhybride. Sie zeichnet sich durch eine kräftig fuchsia-rosa Blüte aus mit einer dunklen Punktierung. Sie ist ausreichend winterhart und gedeiht durch ihre mittlere Größe sowohl in Hausgärten als auch in öffentlichen Parkanlagen.

Kategorie: Unternehmen, Gala-Bau, Gartencenter, World
26. Mai 2014

Goldmedaille und 'Best Garden of the Show'

Der von Luciano Giubbilei auf der Chelsea Flower Show 2014 für den Daily Telegraph geplante Garten erhielt die Goldmedaille und wurde zum 'Best Garden of the Show' gekürt. [mehr]

Die vorgeschnittenen Heckenelemente wurden in der Baumschule Bruns vorkultiviert und rechtzeitig nach London geliefert.

Kategorie: Gala-Bau, Unternehmen, World
20. Mai 2014

World Skills Siegerteams in Bad Zwischenbahn

Am 16. Mai 2014 gab es bei der Baumschule Bruns ein charmantes Dankeschön für die Sieger, Sponsoren und Organisatoren der Sparte GaLaBau auf der WorldSkills 2013.[mehr]

Der Einladung ins Ammerland folgten neben den Siegerteams aus Österreich, Deutschland und der Schweiz auch der deutsche Delegationsleiter Martin Gaissmaier, der Organisationschef für den Bereich GaLaBau Matthias Forster aus Bonn, die Geschäftsführer der GaLaBau-Firma Krahnstöver & Wolf aus Leipzig sowie Hans-Ludwig Honig, Dirk Springer und Hans-Gerhard Voß von DATAflor aus Göttingen. Krahnstöver & Wolf unterstützte bei den WordSkills den für die Organisation verantwortlichen BGL mit der gesamten Baustellen-Logistik.

Die Baumschule Bruns stellte alle Gehölze und Stauden zur Verfügung und DATAflor unterstützte die Jury mit der Vermessung der einzelnen Wettbewerbsbaustellen.

Bei herrlichem Frühlingswetter verbrachten die Teilnehmer ein erlebnisreiches Wochenende in Bad Zwischenahn und ließen in Film und Foto die schönsten Momente der Leipziger Berufs-Weltmeisterschaft wieder aufleben.

Kategorie: Unternehmen, Gala-Bau
Treffer 1 bis 10 von 98
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>

Zum Neuigkeiten-Archiv geht es hier