Rhododendron-Neuheit ‘Justus Frantz’

Rhododendron-Neuheit 'Justus Frantz'

Am Sonntag, den 8. Mai, bildete die Rhododendrontaufe den Auftakt zu einem Frühlingskonzert der „Philharmonie der Nationen“ mit Justus Frantz.

Eine Rhododendron-Neuheit der Baumschule Bruns wurde im Rahmen eines Frühlingskonzertes im Park der Gärten/ Bad Zwischenahn am Sonntag, den 8. Mai 2016 auf den Namen ‘Justus Frantz’ getauft.

Der Stardirigent und Pianist Justus Frantz war gemeinsam mit seiner „Philharmonie der Nationen“ auf Einladung des Deutschen Roten Kreuzes nach Bad Zwischenahn gekommen. Die Gelegenheit war also ideal, den weltberühmten Musiker als Namensgeber für eine Neuzüchtung aus der Baumschule Bruns / Bad Zwischenahn zu gewinnen und die Taufe zum Auftakt des Konzertes im Park der Gärten durchzuführen.

Die Rhododendron-Neuheit ‘Justus Frantz’ wurde 2005 aus der Muttersorte ‘Erna’,einer Seidelzüchtung, die bereits 1895 entstanden ist, und der Vatersorte ‘Brinny’, einem aus Amerika stammenden Rhododendron mit einer außergewöhnlichen Blütenfarbe, gekreuzt.

Die guten Gene sorgen dafür, dass ‘Justus Frantz’ zukünftig cremeweiß mit einem gelbbraunen Blütenschlund erblüht und extrem winterhart ist.

Im Bild von links: Rudolf Seiters (Präsident des Deutschen Roten Kreuzes), Justus Frantz, Dieter Holzapfel (Präsident des Landesverbandes Oldenburg des Deutschen Roten Kreuzes), Jan-Dieter Bruns (Baumschule Bruns).