Cercidiphyllum japonicum – der Kuchenbaum

Bruns Pflanze des Monats November 2021

Cercidiphyllum japonicum - der Kuchenbaum

Ein Hauch von der Adventszeit

Seine natürliche Verbreitung hat Cercidiphyllum in Japan auf den Inseln Hokkaidō und Honshū. In Japan gehört der Kuchenbaum zu den größten Laubbäumen des Landes, es werden Höhen bis 35 m erreicht. In Europa bleiben die Bäume deutlich kleiner, mit Höhen um 20m und einer Breite um 15m.

Cercidiphyllum wächst nur selten einstämmig. Oft wächst er vom Boden aus mehrstämmig. So entstehen Großsträucher oder kleine Bäume.Die Wuchsform ist ausgesprochen elegant. Im unteren Bereich der Krone hängen die Äste schwungvoll nach unten, im mittleren Kronenbereich wachsen sie fächerförmig zur Seite und die oberen Äste streben zur Spitze. Insgesamt bildet sich eine sehr angenehme malerische Krone aus.

Die jungen, feingliedrigen Zweige und Triebe sind rotbraun und glänzend. Später reißt die Rinde und Borke fein gegliedert netz adrig auf. Cercidiphyllum japonicum ist sommergrün. Die Blätter sind gegenständig angeordnet.

Cercidiphyllum japonicum Solitär 200-300 x 500-600 in Herbstfärbung

Der junge Austrieb ist oft in roten, violetten oder gelblichen Tönen gefärbt. Die Laubblätter sind schon recht einmalig, denn sie haben die ideale Herzform. Oberseits sind die Blätter mattgrün und unterseits graugrün gefärbt. Die Blattnerven laufen handförmig an der Basis zusammen. Der Blattrand ist leicht gesägt und die Blätter sind mittelgroß. Blüten und Früchte sind eher unscheinbar.

Im Herbst zeigt der Kuchenbaum ein beeindruckendes Farbspektakel. Die phantastischen Farbnuancen von leuchtend goldgelb bis orange und im Verglühen nach rosa bis rot machen den Kuchenbaum sehr besonders. Das fallende Laub verströmt noch einige Tage einen Duft nach Rosinenkuchen, Weihnachtskuchen oder wie die Engländer sagen nach “burnt sugar”. Darum nennt man Cercidiphyllum auch Kuchenbaum.

Cercidiphyllum bildet im oberen Bodenbereich ein ausgebreitetes Wurzelwerk. Tiefgründige, ausreichend feuchte Böden werden bevorzugt, sie können schwachsauer bis leicht alkalisch sein. Auf feuchten Böden ist die Herbstfärbung intensiver, auf trockenen Standorten reagiert der Kuchenbaum mit Kümmerwuchs und vorzeitigem Blattfall.

Cercidiphyllum ist gut winterhart  WHZ 5b.

Cercidiphyllum japonicum ist frei von Krankheiten und Pilzbefall. Die mittelstark wachsenden Solitärpflanzen sind besonders gut für Parkanlagen, aber auch für Hausgärten geeignet.

Cercidiphyllum japonicum Solitär 200-300x600-700, mehrstämmig