Clethra alnifolia – Silberkerzenstrauch, Zimterle

Bruns Pflanze des Monats Juli 2015

Clethra alnifolia – Silberkerzenstrauch, Zimterle

Insektenmagnet mit langer Blütezeit

Im Juli beginnt der Clethra alnifolia – Silberkerzenstrauch, seine Blüten zu öffnen. Diese duften nicht nur wundervoll und intensiv, sie sind auch eine beliebte Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. In seiner nordamerikanischen Heimat (von Maine bis Florida) werden die nektarhaltigen Blüten sogar gelegentlich von Kolibris besucht.

Clethra alnifolia macht über viele Monate im Garten eine gute Figur. Der etwa 2 m hohe, vieltriebige Strauch besitzt dichtes, frischgrünes Laub. Die Blütezeit erstreckt sich über viele Wochen von Juli bis in den September hinein. Darauf folgen hübsche, grüne Samenstände mit kleinen, kugeligen Samen, die sich zum Herbst hin dunkelbraun verfärben – daher auch die englische Bezeichnung Sweet Pepper Bush. Im Herbst sind die Samen bei Singvögeln beliebt. Das Laub zeigt ab Oktober leuchtende Farbschattierungen von Hellgelb über Goldgelb bis Goldbraun.

Clethra alnifolia macht über viele Monate im Garten eine gute Figur. Der etwa 2 m hohe, vieltriebige Strauch besitzt dichtes, frischgrünes Laub. Die Blütezeit erstreckt sich über viele Wochen von Juli bis in den September hinein. Darauf folgen hübsche, grüne Samenstände mit kleinen, kugeligen Samen, die sich zum Herbst hin dunkelbraun verfärben – daher auch die englische Bezeichnung Sweet Pepper Bush. Im Herbst sind die Samen bei Singvögeln beliebt. Das Laub zeigt ab Oktober leuchtende Farbschattierungen von Hellgelb über Goldgelb bis Goldbraun.

Neben der ursprünglichen Wildart gibt es mittlerweile auch einige wertvolle Zuchtsorten. ‘Hummingbird’ und ‘Sixteen Candles’ sind sehr reichblühenden Zwergsorten, die langsam wachsen und eine Höhe und Breite von etwa 1 m erreichen. Daher sind sie die Idealbesetzung für kleine Gärten. Selbst sehr schattige Standorte können ihrer Reichblütigkeit nichts anhaben.

‘Pink Spire’ und ‘Ruby Spice’ ähneln im Wachstum der Wildart. ‘Pink Spire’ besitzt kräftig rosafarbene Knospen, die sich in einem hellen Rosaton öffnen. Die Knospen und Blüten von ‘Ruby Spice’ sind noch intensiver gefärbt und hellen beim Öffnen nicht so stark auf.